Blog von Christian Dornreich

Beiträge mit Schlagwort “dornreich

Sternsingertag…

Gerade habe ich „Sternsinger“ – eine shortest story mit dezenten phantastischen Elementen bei amazon hochgeladen. Eine spontane Idee, pünktlich zum passenden Datum umgesetzt. Zum ersten Mal versuche ich mich an einem eher realistischen, zeitgenössischen Setting mit vielleicht einer gaaanz kleinen Prise Horror. Ich hoffe, die kleine Geschichte kann unterhalten. Ab morgen sollte „Sternsinger“ dann – zunächst exklusiv – für den Amazon Kindle und die entsprechenden Lese-Apps erhältlich sein.

Darüber hinaus freue ich mich, dass meine ältere Kurzgeschichte „Amhras“ noch einmal vorgestoßen ist in die Top25 der kostenlosen Kindle Fantasy Charts und nochmal über 100 Kopien heruntergeladen wurden. Danke dafür! Es scheint, dass an Weihnachten noch einmal einige Kindlegeräte verschenkt wurden.

 


Und jetzt?

Been there, done that, got the T-Shirt: 50.000 Wörter waren das Ziel. 120591 Wörter sind es geworden im NaNo 2012, meinem allerersten NaNo.

Winner-120x240 (1)

 

 

Das sind ein beendeter Roman und ein halber, der noch fertig geschrieben werden muss. Irgendwann.

Bleibt jetzt erstmal die Frage: Was jetzt?

Nuff said!


Wer hat noch nicht…

Amhras ist heute gratis erhältlich:

http://www.amazon.de/Amhras-Mirabila-Kurzgeschichten-ebook/dp/B00866IKBG/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1338107361&sr=1-1


Aussichten auf den Herbst

Ich habe mich soeben für den NaNoWriMo 2012 eingetragen.
Das ist ein jährliches Schreibprojekt, bei dem in 30 Tagen – nämlich den gesamten November über –
ein Roman komplett geschrieben werden soll.
50000 Wörter.

http://www.nanowrimo.org

Also, November 2012 ist verplant!


10410

Am 23.07. konnte ich – eine Woche früher als geplant –
endlich…
mit dem Schreiben beginnen.

Seitdem haben 10410 Wörter ihren Weg auf das virtuelle Papier gefunden.
Ein ganz guter Schnitt.

So darf es weitergehen, dann steht der Veröffentlichung im September nichts entgegen!


Arbeit, Arbeit

…geht voran an „Band I“…

Der Plot steht weitestgehend, die Charaktere erzählen fleißig von sich
und die Ideen fügen sich zusammen.
Bis Ende Juli darf ich sammeln, sortieren und so weiter…
Dann habe ich 6 Wochen reines Schreiben vor mir und zum Abschluss 14 Tage Überarbeitung.

Dafür, dass das Schreiben nur Teilzeit ist, ich noch einen anderen Job habe,
nimmt es schon verdammt viel Zeit ein.
Momentan mindestens 50 %.

Ich komme voran.
Aber… immer wieder drängt sich die ein oder andere Idee in mein Hirn.
Fokus!
Allen voran stürmt dabei ein „kleiner“ und lästiger Halb-Ork…
Mal sehen, was ich mit dem noch mache.

Übrigens: Heute gibt es noch einmal „Amhras“ zum gratis Download bei amazon:

http://www.amazon.de/Amhras-Mirabila-Kurzgeschichten-ebook/dp/B00866IKBG/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1338107361&sr=1-1

Grüße,
C.D.