Blog von Christian Dornreich

Letztes

Aussichten auf den Herbst

Ich habe mich soeben für den NaNoWriMo 2012 eingetragen.
Das ist ein jährliches Schreibprojekt, bei dem in 30 Tagen – nämlich den gesamten November über –
ein Roman komplett geschrieben werden soll.
50000 Wörter.

http://www.nanowrimo.org

Also, November 2012 ist verplant!

Schreibwettbewerbe und Wahn…

Eigentlich hätte ich gern noch etwas zum Schreibwettbewerb vom Torsten Low Verlag zum Thema „Krieger“ beigetragen.
Aber leider habe ich erst gestern davon erfahren – Abgabetermin ist heute…

Nun denn, ich kompensiere meinen Kummer, indem ich wahnhaft meinen Arbeitsplatz umgestalte.

10410

Am 23.07. konnte ich – eine Woche früher als geplant –
endlich…
mit dem Schreiben beginnen.

Seitdem haben 10410 Wörter ihren Weg auf das virtuelle Papier gefunden.
Ein ganz guter Schnitt.

So darf es weitergehen, dann steht der Veröffentlichung im September nichts entgegen!

Böse ist, wer böses tut..?

Vielleicht kann man es so in Worte fassen – vielleicht auch nicht.
Aktueller Stand der Dinge in Mirabila:
Erschaffen der „Bösewichte“ der Geschichte –
und das ist gar nicht so leicht.

Wer ist schon böse und warum ?
Ist das Verfolgen eigener Ziele böse – oder nur die Wahl der Mittel ?

Man wird sehen.

Übrigens:

Nochmal eine Gelegenheit ein bisschen Vorgeschichte eines „Mirabila“-Charakters zu schnuppern:

http://www.amazon.de/Lios-Mirabila-Kurzgeschichten-ebook/dp/B008COGIK2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1341987765&sr=8-1

Arbeit, Arbeit

…geht voran an „Band I“…

Der Plot steht weitestgehend, die Charaktere erzählen fleißig von sich
und die Ideen fügen sich zusammen.
Bis Ende Juli darf ich sammeln, sortieren und so weiter…
Dann habe ich 6 Wochen reines Schreiben vor mir und zum Abschluss 14 Tage Überarbeitung.

Dafür, dass das Schreiben nur Teilzeit ist, ich noch einen anderen Job habe,
nimmt es schon verdammt viel Zeit ein.
Momentan mindestens 50 %.

Ich komme voran.
Aber… immer wieder drängt sich die ein oder andere Idee in mein Hirn.
Fokus!
Allen voran stürmt dabei ein „kleiner“ und lästiger Halb-Ork…
Mal sehen, was ich mit dem noch mache.

Übrigens: Heute gibt es noch einmal „Amhras“ zum gratis Download bei amazon:

http://www.amazon.de/Amhras-Mirabila-Kurzgeschichten-ebook/dp/B00866IKBG/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1338107361&sr=1-1

Grüße,
C.D.

Es ist Juli…

…Sommerzeit…

Und ich arbeite in jeder freien Minute an „Mirabila I“;
manchmal jedoch brauche ich auch die Gelegenheit,
den Kopf frei zu bekommen.
Dabei sind jetzt Ideen – konkrete Ideen – zu zwei bis drei Nebenprojekten entstanden.

Ausführlich widmen kann ich mich denen allerdings erst im Juli… 2013

Lios – Mirabila Kurzgeschichte III – heute gratis bei Amazon

Noch ein halbes Jahr bis Weihnachten – eine kleine Bescherung schon heute:

Lios – die dritte Kurzgeschichte aus Mirabila – heute noch einmal gratis bei amazon:

Lios-Mirabila-Kurzgeschichten-ebook

Kelilah

Soeben habe ich „Kelilah“ bei amazon.de hochgeladen. In den nächsten Stunden dürfte es also im Kindle-Shop erhältlich sein.

Kurzbeschreibung:

Kelilah – Eine Kurzgeschichte aus der Welt von Mirabila.

Die junge Waldläuferin Kelilah ist auf der Flucht.

Heimatlos streift die Vertriebene durch die Wälder des Mittelreichs von Mirabil.

Dabei trifft die Hüterin eines geheimnisvollen Bogens auf einen übermächtigen Feind.

Fantastische Geschichten aus Mirabila erzählen von Klingen und Magie, Macht und Verrat.

Die zweite Kurzgeschichte von Christian Dornreich aus der Mirabila – Reihe.

Hallo Welt!

– wie passend – hat doch Dornreichs Homepage / Blog das Licht eben jener erblickt.

Zeitgleich findet sich „Amhras“ – die erste der Mirabila Kurzgeschichten – bei amazon.de als Kindle eBook.

Übrigens findet Ihr Christian Dornreich auch bei facebook.